Klimaparlament und Klimarat des JAG

Wir sind Mitglieder im Klimarat des JAG und arbeiten eng zusammen mit dem Klimaparlament des JAG, das aus gewählten Vertreter*innen aller Klassen besteht und über Ideen und Maßnahmen zum Klimaschutz in unserer Schule diskutiert und abstimmt. Durch die Übertragung der Parlamentssitzungen per Videostream kann die gesamte Schulgemeinschaft teilnehmen und mitdiskutieren. Wir vom Klimarat versuchen dann die Beschlüsse umzusetzen, die Ideen weiterzuentwickeln und bereiten die weiteren Sitzungen des Parlaments vor.
Was können wir mit unserem Projekt bewirken?
Wir wollen den CO2-Ausstoß und Energiebedarf unserer Schule deutlich reduzieren. Dabei zeigen wir der Politik und kommunalen Verwaltung, an welchen Stellen CO2 und Energie eingespart werden können. Außerdem wollen wir den Erwachsenen zeigen, dass auch wir Schüler*innen etwas bewegen können und gute Ideen haben. Wir machen konkrete Vorschläge und sprechen direkt mit den Entscheidungsträger*innen in Politik und Verwaltung der Stadt Emden und bei den Stadtwerken Emden. Um Investitionen ihrerseits auszulösen, bieten wir auch unsere praktische Hilfe an und beraten.

Energiesparmeister_KP_Sitzung1.725d267d93358b6b

Ansprechpersonen: Martje Alberts-Tammena
Marina Jäckel
Niklas Theermann
Lars Martens

Johannes-Althusius-Gymnasium Emden

Was ist innovativ und neu an unserem Projekt?
Weil wir uns gut informieren (auch über Fördermittel, bei denen sich in den letzten beiden Jahren sehr viel tut) und konkrete Daten sammeln und Lösungen anbieten, werden wir von unseren Gesprächspartner*innen ernst genommen. Dadurch, dass wir über die Schülergenossenschaft Geld generieren und selbst praktisch tätig werden, haben wir eine viel bessere Verhandlungsposition und fühlen uns nicht nur als Bittsteller*innen, sondern als Mitarbeiter*innen für den Klimaschutz!
Um selbst auch Klimaschutzmaßnahmen durchführen zu können oder Maßnahmen Anderer (Kompensationsmaßnahmen) mitzufinanzieren, haben wir eine Schülergenossenschaft gegründet. Über sie erbringen wir Dienstleistungen für die Stadtverwaltung oder Privatleute und rüsten z.B. alte PCs auf, programmieren Online-Formulare und übertragen recht professionell Veranstaltungen per Videostream, um Geld für den Klimaschutz zu generieren. Wir suchen mit Messgeräten nach Energiefressern, haben ein Gebäudekataster für jeden Raum der Schule erstellt, auf dem alle Ausstattungsgegenstände und ihr Alter sowie der Zustand der Gebäudeteile (Fenster, Beleuchtung) notiert werden.

Das Thema Klima ist wichtig, weil wir nur dieses eine Erde haben. Und man muss sagen: Es ist fünf vor zwölf. Wir müssen jetzt etwas unternehmen und nicht irgendwann!“ (Raúl, ehemaliges Klimaratsmitglied aus der 6e)

 

(c) Ulrich Pucknat 2023
KR_Klimarat_mit_Klimamanagern.38587c22badac4b5
Energierundgang.1ec1886db3274556

Themenschwerpunkt